Die Verblendung „Verblendung“ bekommt eine sehr ungewöhnliche Fortsetzung

Der Enthüllungsjournalist Mikael Blomkvist möchte das Geheimnis um das mysteriöse Verschwinden von Harriet Vanger aufklären. Diese verschwand vor vielen Jahren spurlos, doch ihr Onkel Henrik Vanger erhält seitdem jedes Jahr eine getrocknete Blume. Verblendung (Originaltitel: The Girl with the Dragon Tattoo) ist ein Thriller des Regisseurs David Fincher aus dem Jahr und eine Neuverfilmung des. Verblendung (Originaltitel: Män som hatar kvinnor, wörtliche Übersetzung: Männer, die Frauen hassen) ist die Verfilmung des gleichnamigen Romans von Stieg. Verblendung ist der erste Band einer dreibändigen Reihe von Kriminalromanen des schwedischen Autors Stieg Larsson, die zwischen 20postum. Verblendung. ()2h 31minX-Ray Gerade hat Mikael Blomkvist, Aushängeschild des Enthüllungsmagazins "Millennium", eine bittere juristische.

die verblendung

Verblendung ist der erste Band einer dreibändigen Reihe von Kriminalromanen des schwedischen Autors Stieg Larsson, die zwischen 20postum. Mit „Verblendung“ inszenierte David Fincher die US-Version der Romanadaption nach Stieg Larsson. Bereits Anfang kam der Film, der am. Die US-Version der schwedischen Krimis fand viele Anhänger, eine Fortsetzung galt mittlerweile aber als unwahrscheinlich. Nun wird.

Die Verblendung Video

Stieg Larsson - VERBLENDUNG - Trailer [HD] ab 05.02.2010 auf DVD Sie wollen nichts mehr verpassen? Diese werden sicherlich sobald sich die Witwe und der Brunder von Larsson einig sind veröffentlicht. Der Filme online stream ps3, der auf die untere Schnittkante der Verblendung gesetzt wird, dient dazu, einen sauberen Abschluss zu ermöglichen. Allerdings finde ich schon, dass der Autor mit seiner Auflösung etwas übertreibt und manche Fakten bei genauerer Betrachtung doch unglaubwürdig sind. Dann ist es ok zu lesen, netter Zeitvertreib, nochmal brauch ichs allerdings nicht. Was Michael anfangs wie ein langweiliges, verschwendetes Jahr vorkommt, wird die verblendung zum schlimmsten Abenteuer seines Lebens. Nun lese ich Verdammnis, was mir von anfang an besser gefällt. Der vor mir letzte Kommentar ist nicht nachvollziehbar, von Langatmigkeit kann more info Rede sein - gestern qvc tagesangebot ein Vergleich mit Agatha Christie hinkt schon per se aufgrund eigentlich seven deadly sins staffel 3 ersichtlicher unterschiedlicher formaler und literarischer Ansprüche Psychologie vs Plot - und ich mag auch A.

Lisbeth hat sich verliebt in Mikal, aber der vergnügt sich immer mit Erika die 2. Chefin seiner journalisten Agentur.

So schliesst das Buch und ich kann es nur weiter empfehlen!! Beinahe hätte ich nach den ersten 30 Seiten nicht weiter gelesen, denn Wirtschaftskriminalität interessiert mich so rein gar nicht, doch dann wurden mir die Hauptcharaktere immer sympatischer.

Die Story an sich war zwar vorhersehbar, aber dennoch nicht uninteressant. Auf jeden Fall ein lesenswerter, eher ungewöhnlicher Krimi.

In vier Tagen habe ich Band 1 und 2 gelesen, zum Glück habe ich Ferien. Jetzt muss ich mir Band 3 besorgen.

Eigentlich mag ich schwedische Krimis nicht so gerne lesen, aber diese Reihe hat mich in ihren Bann gezogen.

Spannend geschrieben und mit einer Geschichte , die einen in Atem hält und mit Hauptfiguren, die so geschildert werden, dass man sie einfach nur mag.

Ein wirklich superspannender Krimi in dem der Leser langsam an die Handlung herangeführt wird. Meiner Meinung nach zu langsam wobei die Geschichte sich trotzdem sehr schön entwickelt.

Nach und nach werden auch alle Handlungsstränge sehr zufriedenstellend zusammengeführt. Von mir gibts auf jeden Fall eine Kampfempfehlung.

Endlich mal wieder ein Krimi, der die Bezeichnung Bestseller wirklich verdient. Und zwar mit Auszeichnung. Einfach genial, wie die einzelenen Handlungsstränge im Laufe der Erzählung verknüpft werden.

Alles in allem ein absolut empfehlenswertes Buch, ich hoffe, dass die beiden anderen ebenso klasse sind, leider gibt es ja nur drei Bücher von Steig Larsson.

P ich wart auch darauf das der film in deutschland und damit in österreich ; rauskommt habe aber leider auch noch nichts gefunden, aber im forum auf stieglarsson.

Mit Begeisterung habe ich "Verblendung " verschlungen und werde mir sofort den 2ten Teil der Trilologie kaufen. Finde es aber nicht gerade prickelnd, wenn in Lesermeinungen Handlungen , wie das Ableben von Lisbeth Salander schonbeschrieben werden.

Diese Bücher sind das beste was ich seit langem gelesen habe Spannend von der ersten bis zur letzten Seite!

Es soll aber Gerüchte um einen vierten noch unveröffentlicheten teiln geben Leider konnte ich noch nicht rausfinden ob und wann er in die deutschen kinos kommt.

Ich muss schon sagen das das Buch mich ziemlich umgehauen hat. Wie schon oft hier beschrieben war es auch für mich ein tolles Erlebnis dieses Buch jeden Abend in die Hand zu nehmen.

Der Schreibstil dann die Story weiter mehr und mehr Spannung.. Voll zu empfehlen Wer das erste Buch dieser spannenden Reihe liest sollte sich schon jetzt die beiden anderen Teile kaufen.

Man kann nicht anders als weiterlesen! Der "dritte" Teil ist derzeit nur als gebundene Ausgabe erhältlich aber die Taschenbuchausgabe wird im Juli erscheinen.

Schade das der Autor nicht mher am Leben ist. Hatte das Buch schon länger in meinem Bücherschrank stehen, und aus mir im Nachhinein unerklärlichen Schlüssen, nicht schon viel früher damit begonnen.

Ich fand es von der ersten bis zur letzten Seite unglaublich spannend und interessant. Vor allem Lisbeth Salander ist mir ans Herz gewachsen und ich freue mich schon riesig auf "Verdammnis", da man in diesem Buch mehr aus Ihrer Vergangenheit erfährt!

Das Buch ist unglaublich spannend und packend geschrieben. Man merkt kaum, wie beim Lesen die Zeit vergeht, so gefangen ist man in der Geschichte.

Für mich war es ein richtiges Vergnügen dieses Buch zu lesen. Auch fand ich die ganze Atmosphäre des Buches und die einzelnen Sichtweisen der Charaktere toll.

Die Charaktere sind sehr interessant dargestellt und man entwickelt im Laufe der Handlung eine gewisse Sympathie für die beiden — in meinem Fall besonders für Lisbeth.

Ich finde es schade, dass es nur drei Bücher von Stieg Larsson gibt — er gehört schon jetzt zu meinen absoluten Lieblingsautoren.

Für mich ist es eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe. Ich liebe es. Unterhaltsames Buch! Interessante Charaktere und gute Story.

Aber so richtig umgehauen hat es mich nicht. Da hatte Dan Brown schon mehr zu bieten Es braucht auch eine Zeit bis das Buch in Fahrt kommt - dann ist es jedoch schwer beiseite zu legen.

Kann es aber auf jeden Fall empfehlen. Und es macht Lust auf mehr! Normaler Weise lese ich keine skandinavischen Autoren,sie lagen mir bis dato nicht.

Doch dieses Buch hat mich auf den Geschmack gebracht. Es ist in einem gut zu lesenden Stil geschrieben und die Story ist real zu vertreten.

Besonders hat mich der Charakter von Lisbeth Salander gefesselt,ihre Art hat halt das besondere Etwas. Habe das Buch in zwei Tagen verschlungen und die zwei weiteren Bücher des Autors sind umgehend bestellt worden.

Dieses Buch ist der absolute Hammer. Es ist für jeden Geschmack, egal ob jung oder alt. Die Charaktere sind unglaublich gut und spannend beschrieben.

Es ist unmöglich dieses Buch aus der Hand zu legen. Ich habe mirt soeben die zwei anderen Bücher bestellt. Für jeden einfach nur zu empfehlen.

Lieber Gruss. Von mir aus hätt's auch Seiten haben können :O Vor allem die Charaktere haben mir ganz gut gefallen.

Und auch ich werde mir gleich die zwei anderen Bände besorgen Ich hab das Buch in nur vier Tagen gelesen, was für mich schon eine Meisterleistung ist.

Ist ja nicht gerade ein dünnes Büchlein! Aber ich war süchtig und konnte es nicht mehr aus der Hand legen.

Freu mich schon auf das Nächste und werde die Bücher Verdammnis und Verblendung gleich bestellen. Spannung, interessante Geschichte gut erzählt und anregende Unterhaltung gesichert!

Spannung, Spannung, Spannung. Ein Buch das fesselt. Klasse Story, super Charaktere. Und in Sally hab ich mich ja fast verliebt.

Verblendung habe ich in 2,5 Tagen gelesen. Irgendwie konnte ich das Buch nicht mehr weglegen. Habe im Anschluss direkt die Verdammnis und Vergebung bestellt.

Das Buch war, in meinen Augen, einer der besten Krimis die ich bisher gelesen hab. Wie manch Vorredner schon schrieb fand auch ich, dass das Buch am Anfang sehr interessant, dann ein paar Seiten abflacht, da musste ich ein wenig Kämpfen, obwohl das ist falsch gesagt.

Man kann es gut lesen, nur es fesselt nicht, was ich mir erhofft. Doch irgendwann, man merkt es nicht direkt während des Lesens, eher beim Aufhören mitten in der Nacht , ist die Spannung so gestiegen, dass ich mich lieber spät in die Nacht oder früh in den Morgen in das Werk vertiefte, als den so nötigen Schlaf zu bekommen, aber bereits am nächsten Morgen, direkt nach dem Aufwachen lag es wieder in meinen Händen.

Es hat mich noch kein Buch so gefesselt. Man kann sich richtig in die Geschichte vertiefen. Sehr viel Spannung, man fühlt sich als sei man in der Geschichte.

Tolle Charaktere, man bekommt ein genaues Bild von der umgebung und fühlt mit den einzelnen Charakteren mit. Die ersten Seiten fand ich jedoch sehr zäh und langweilig aber als die wirkliche Handlung angefangen hat, konnte man es sehr gut lesen und war auch oft wirklich interessant..

Die Zeit verging viel zu schnell - trotz der knapp Seiten - und danach war ich arg traurig, als es vorbei war.

Verblendung ist der packendste Krimi, den ich je gelesen habe! Jeder der eine interessante Story, Spannung gemischt mit einem Krimi lesen will Aber achtung, macht süchtig!

Freue mich nun auf den zweiten Band! Eins der besten Bücher, die ich je gelesen habe! Einer meiner guten Freunde hat das Buch gerade nach Seiten weggelegt und wird es "nie wieder in die Hand nehmen".

Meine Freundin hatte Probleme reinzukommen, fand es danach aber doch "ganz gut". Ich finde, es ist perfekt! Die Charaktere sind so interessant, dass ich jedes einzelne Detail vom Autor regelrecht aufgesogen habe.

Das Buch lies mich fast durchdrehen! Ich konnte es kaum aus der Hand legen musste aber, um zu schlafen und zu essen Die Handlung, aber vor allem die Personen haben mich den ganzen Tag beschäftigt.

Es ist wirklich ein Jammer, dass Herr Larsson nie wieder für uns schreiben wird, denn seine Geschichten haben so viel Tempo, soviel Detail und Action, dass das Lesen regelrecht zur Sucht wird.

Irgendeiner meiner Vorgänger konnte sich die Geschichten als Film vorstellen. Ich habe die Triologie schon länger im Regal stehen und habe sie jetzt erst gelesen, nachdem irgendeine Zeitschrift geschrieben hat, dass das ZDF die Reihe noch ausstrahlen wird Also, ich kann den Hype um Stieg Larsson wirklich gut verstehen.

Detailiert, informativ egal, ob die Themen Mädchenhandel, Serienkiller etc. Wer sich darüber beschwert sollte es einfach nicht lesen - absolut lesenswert!

Der Protagonist ist scheinbar recht potent und wirkt damit unfreiwillig komisch. Ein wenig übertrieben wurde auch bei jenen evtl.

Was einige Leser stören könnte: Durch den immensen Informationsfluss bedingt durch zahlreiche Beschreibungen, Geschichten etc. Das Buch hätte tatsächlich kürzer gehalten werden können.

Wirklich auszusetzen habe ich nur eines: Dass die anschliessende Problemlösung im "Fall Wennerström" ca.

Das war unnötig und nervte. Also, trotz Punktabzüge bleibt es ein wirklich gutes Buch. Ich hatte am Anfang sehr grosse Schwierigkeiten in diesem Buch voran zu kommen, er ist der Mitte hatte es mich gepackt und ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen.

Doch muss ich schon sagen dass das Buch für meinen Geschmack ein bisschen zu lange gewartet hat um mit was spannendem aufzutauchen, denn ich hätte fast aufgehört zu lesen.

Deswegen gebe ich dem Buch Verstehe die Begeisterung nicht. Es ist ein um die Hälfte zu langes Buch mit zusammengerechnet etwa 10 Seiten miese Reklame für Produkte, die niemand braucht und, vor allem, in einem "Krimi" nichts verloren haben.

Weiter: Mit der Machoeinstellung gegenüber Frauen - die aber lt. Drehbuch bzw. Autor ale das Spiel mitmachen und mit den Sexscenen kann ich nun wirklich nichts anfangen.

Werde deshalb Band 2 Mädchenhändler oh wie schlimm, wie edel eigenes Verhalten oder doch nicht? Ich finde das Buch total überbewertet.

Die Hauptcharaktere sind sehr klischeehaft gezeichnet und mir persönlich auch unsympathsich , der eigentliche Plot ist absolut nichts Neues oder gar Innovatives gewalttätige Serienmörder undreligiöser Wahn - alles schon mal dagewesen , und das ganze Buch hat zu viele Längen durch unwichtige Nebenstories.

Die gesamte Trilogie ist ein Blockbuster der Literatur Alle drei Bücher sind hervorragend geschrieben, sehr gut recherchiert, und komplex durchdacht.

Es gibt diverse Stellen, die arg konstruiert scheinen, aber das tut der Spannung und dem Leseflow keinen Abbruch.

Ich könnte mir den Stoff auch sehr gut verfilmt vorstellen Verblendung ist dabei meiner Meinung nach der einzige band, den man einfach so lesen kann, da es da um einen Fall geht, der im Grunde für sich steht.

Den zweiten und dritten band muss man sich eigentlich hintereinander weg zu Gemüte führen Es kann nur schlechter sein! Besitze und habe alle drei Bände mit Gier gelesen.

Diese Trilogie gehört in jedes Bücherregal von Krimifans. Der faszinierend, spannend geschriebene Stil lässt einen das Buch nicht mehr aus den Händen legen.

Ich habe alle drei Romane sofort und ohne Unterbrechung hintereinander gelesen, obwohl auch jedes Buch einzeln lesbar ist.

Verblendung ist anfangs sehr langatmig und die vielen Namen, Charaktere und Familiengeschichten verwirren etwas.

Aber spätestens ab Seite legt man das Buch nicht mehr aus seine Hände und freut sich, dass es noch zwei weitere Teile gibt. Ich habe alle drei Bände hintereinander gelesen.

Den letzten habe ich mir sogar mit festem Einband gekauft, obwohl ich Krimis eigentlich nur als Taschenbuch kaufe.

Beide Geschichten sind sehr spannend erzählt. Stieg Larson verstand es, einen Spannungsbogen zu erzeugen, ohne langweilig zu werden.

Interessant ist auch der skurrile Charakter der Lisbeth Salander. Schade dass es keine weiteren Romane geben wird.

Ein Wahnsinnsbuch.. Diese Geschichte hat mich umgehauen. Sehr gut in der Struktur aufgebaut, Charaktere menschlich und nachvollziehbar.

Habe dieses Buch mit mir rumgeschleppt und jede freie Minute gelesen. Das zweite ist schon durch- auf das dritte konnte ich als Taschenbuch nicht warten und es liegt jetzt gebunden vor mir und wird gleich begonnen ;-.

Einzigartig die Beschreibung des Persönlichkeitsprofils von Lisbeth Salander, aber auch sämtliche Nebenfiguren werden haben Tiefe.

Der Roman fängt sehr bedächtig und subtil an, um im letzten Drittel dann förmlich zu explodieren. Mit das Beste, was das Genre derzeit zu bieten hat.

Hach, was das gut!!! Wisst ihr solche, bei denen man nach einem halben Jahr scharf nachdenken muss, wenn man sich an den Inhalt erinnern will.

Und dann kam der Tipp lies mal Stieg Larsson. BANG Ich hatte die Hoffnung aufgegeben endlich mal wieder einen Thriller zu lesen wie "der Vogelmann, die Behandliung oder die Geduld der Spinne", bei denen ich mich auch noch Jahre später exakt an den Inhalt erinnerte.

Endlich wieder ein Thriller, bei dem ich nachts um halb drei mit mir, dem Buch und dem Wecker einen erbitterten Kampf ausfocht.

Meist gewann das Buch. Leider zum Nachteil für mich, denn der Wecker am nächsten Morgen war unerbittlich! Das Buch war gradios spannend, auch wenn es ganz schön dauert, bis die ganze Story so richtig "zu potte" kommt.

Als sich dann die beiden Handlungsstränge der Lisbeth Salander und des Mikael Blomkvist auf einander treffen, ist das Buch ein absolut phämomenaler Page turner!

Fazit: Es ist ein ein grandioses Buch! Ich freue mich schon auf Verdammnis und Vergebung. Leider werde ich wohl die nächsten Bücher -nach dieser Reihe- daran messen, was für Jene warscheinlich nicht so rosig ausfallen wird denn die Latte liegt sehr, sehr hoch Die Erwartungen waren sehr hoch.

Ich habe mich lange davor gehütet diese Triologie zu früh zu lesen, da die Kritiken und Leseurteile keine Zweifel daran liesen, dass es sich um den "Krimi-Olymp" handeln muss.

Wenn die Erwartungen so hoch sind und man nach dem Lesen nicht enttäuscht ist, dann muss es wirklich gut gewesen sein.

Sprachlich nicht ganz so genial wie Dahl oder Mankell, doch sehr flüssig zum lesen. Was ich störend finde ist die Tatsache, dass Mikael Blomqvist mit jeder dahergelaufenen Frau ein Verhältnis hat.

Das muss nicht unbedingt sein. Verdammnis steht bereit Nach einer Niederlage vor Gericht muss sich der Journalist Michael Blomkvist nicht nur damit abfinden, ins Gefängnis zu wandern, sondern auch seinen Job aufgeben.

Er hat sich mit einem Wirtschaftsriesen angelegt - und verloren. Doch damit hat er das Interesse von Hendrik Vanger auf sich gezogen.

Und der macht Michael ein unglaubliches Angebot: er soll seine verschwundene Nichte Harriett finden - besser gesagt ihren Mörder.

Was Michael anfangs wie ein langweiliges, verschwendetes Jahr vorkommt, wird bald zum schlimmsten Abenteuer seines Lebens.

Unterstützt wird er dabei von Lisbeth Salander - einer jungen Frau, die in mehrerer Hinsicht ungewöhnlich ist und viele schwarze Stunden erlitten hat.

Gemeinsam kommen sie Geheimnissen auf die Schliche, die sie nie entdecken wollten. Ich bin fertig nach dem Buch.

Harter Tobak, und gewisse Szenen werde ich wohl nicht mehr vergessen. Denn was dem Leser hier serviert wird, lässt ihm mehr als einmal die Haare zu Berge stehen.

Ich freue mich sehr auf ein Wiedersehen mit den Charakteren, den besonders Lisbeth habe ich ins Herz geschlossen. Auf "Verblendung" folgt "Verdammnis" Wirklich ein guter Krimi.

Und trotzdem kann man das eine oder andere kritisieren. So zum Beispiel der etwas zu stark an John Grisham angelehnte Schluss oder der gar streng konstruierte Aufbau der Handlung.

Etwas ernüchtert hat mich bei der Lektüre zudem, wie stark praktisch alle Protagonisten vom Motiv der Rache getrieben wurden.

So oder so habe ich mich schon lange nicht mehr so sehr auf die Fortsetzung eines Romans gefreut, auch wenn Verdammnis nicht gerade das ist, was man gemeinhin sucht.

Nach einen recht zähen Einstieg in die Materie des Wirtschaftsjournalismus gewinnt das Buch an Tempo. Die erfrischenden Charaktere ziehen einen ihren Bann und lassen die Ermittlungen hautnah miterleben.

Im Vergleich zu einigen anderen Krimis etwas für Leute mit Köpfchen, die sich nicht mit dem Routinemüll abfüllen lassen.

Bin gespannt auf die Weiterentwicklung der Charaktere. Nach einer etwas schwerfälligen Einleitung gewann die Handlung rasant an Spannung, so dass ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand lesen konnte.

Die Figuren, allen voran die exzentrische Lisbeth Salander, sind wunderbar beschrieben. Seit langem habe ich kein so spannendes Buch mehr gelesen.

Das Buch erhält von mir die Höchstwertung. Das Buch fing sehr gut an, gute Sprache, gute Personenzeichnung und auch immer spannender werdend.

Aber auch leider immer ekliger und wirklich perverser. Beschreibugen von Tierquälereien dieser Art sind einfach das letzte!!!

Aber auch hier: widerliche Details - auch was Lisbeth's Erfahrungen mit dem Anwalt betreffen.

Manchmal sind Umschreibungen und Andeutungen genug. Und - wenn der Kriminalfall gelöst ist, dann interessiert es eigentlich keinen mehr, was aus der Wirtschaftsaffäre wird.

Auch hier liest man nur weiter wegen Lisbeth. Ich könnte es nur Hartgesottenen empfehlen und lese Teil 2 nur, weil ich ihn vorschnell gekauft habe.

Warnung vorab: Man sollte mit der Lektüre des Buches nur beginnen, wenn man in den vier oder fünf darauffolgenden Tagen nichts dringendes oder wichtiges zu erledigen hat.

Mir fiel es ausgesprochen schwer, das Buch überhaupt aus der Hand zu legen bzw. Wie schon gesagt, am Anfang plätschert die Geschichte etwas dahin, aber spätestens nach der Vorstellung von Lisbeth Salander kann man gar nicht mehr anders als weiterlesen.

Die Auflösung der Geschichte ist so schrecklich grausam, dass ich gedanklich immer noch davon gefangen bin; insgesamt ist das Buch schon harter Tobak und vermutlich nichts für Zartbesaitete.

Ich bin auf den nächsten Teil der Trilogie gespannt, für den 1. Ich bin total begeistert von diesem Krimi. Nach den ersten Seiten war ich sofort im Bann der Geschichte.

Die Rolle der Lisbeth Salander scheint sehr interessant und macht Appetit auf mehr. Ich lese gerade den 2. Teil und bedauer immer, wenn ich das Buch aus der Hand legen muss.

Die Hauptakteure vermitteln einen sympathischen und offenen Eindruck, unterscheiden sich im Wesen sehr von anderen Ermittlern im Kriminalwesen.

Oft am Rande der Legalität und sicherlich nicht immer mit dem öffentlichen Recht vereinbar, wird hier in spannender Weise eine Geschichte aufgezeigt, die den Leser fesselt und nicht mehr loslässt.

Ich frage mich immer wo denn in diesem Buch Spannung aufkommen soll. Nach Seiten ist noch immer nichts spannendes passiert.

Das langweiliste Buch das ich in den letzten Jahren gelsen habe. Das muss man sich nicht wirklich antun. Der frühe Tod von Stieg Larrson scheint die Bewertungen deutlich zu verbessern.

Meine Bewertung ist ALtpapier!!! Ich lese seit vielen Jahren Krimis und Thriller. Ich muss sagen das der erste Teil eines der besten Bücher ist, die ichgelesen habe.

Es ist am Anfag etwas langatmig, weil sich Larsson sehr viel Mühe gibt die Protagoniten zu zeichnen. Ich konnte es nicht wirklich aus der Hand legen, und wenn dann habe ich es in jeder freien Minute gelesen, leider war es viel zu schnell zu Ende.

Ich musste dann sofort den zweiten Teil lesen. Der ein ziemlich offenes Ende hat. Deswegen konnte ich auch nicht auf die Ausgabe des dritten Bandes als Taschenbuch warten Geschickter Schachzug des Verlages.

Den ich innerhalb von zwei Tagen verschlungen habe. Schade, das Stieg Larrson nicht mehr lebt und noch mehr solche Bücher schreiben kann.

Er beschreibt die Charaktere der einzelnen Figuren so herrlich,das man sich unweigerlich ein Bild von jedem machen kann.

Ein Elend ,das dieser wunderbare Schriftsteller tot ist. Gut das er uns diese drei Bände hinterlassen hat.

Ich habe den ersten Teil gekauft, da mich allgemein Thriller interessieren und ich mich von dem Titelbild des Buches angezogen fühlte Ähnlichkeiten mit Elizabeth George.

Wie es sich über eine Familienchronik mit einem Rätsel über eine verschwundene Person zu einer Jagd auf einen Serienkiller wandelt, ist schon sehr bemerkenswert.

Mir ging es letztendlich wie die meisten anderen Leser, ich konnte nur sehr schlecht mit dem Lesen aufhören und war in dieser dichten Atmosphäre des Buches gefangen.

Ich lese gerade den dritten Teil und bin schon jetzt traurig, das ich bald das Ende der Trilogie erreicht habe, leider lebt der Autor nicht mehr und so hat er zumindest ein tolles Krimi-Vermächtnis hinterlassen.

Ein toller erster Teil, der mir von Beginn an sofort gefallen hat und für mich mit Sicherheit zu den besten Büchern gehört, die ich gelesen habe.

Jedenfalls habe ich das Buch so ziemlich in einem Zug durchgelesen, weil ich es kaum aus der Hand legen konnte.

Es war durchgehend spannend und ich wollte immer wissen, wie es weitergeht, daher bin ich schon sehr gespannt auf den zweiten Teil. Habe wirklich schon viele Krimis gelesen und das Buch eigendlich nur zögerlich aufgrund des Tipps einer Bekannten gekauft.

Die Skandinavier sind eigendlich nicht meins, sorry, ist nicht böse gemeint. Lisbeth Salander ist einfach genial und stellt den Hauptakteur ein wenig in den Schatten.

Ich verstehe das nicht, haben alle, die das Buch so loben ein anderes gelesen als ich? Vielleicht hat sich mein Buchhändler einen Scherz erlaubt.

Das Buch ist ganz schrecklich. Spannung kommt nur ganz am Rande auf, was mir aber egal wäre, da ich nicht lese um unterhalten zu werden, da könnte ich ja auch fernsehen.

So könnte meine sechsjährige Nichte schreiben, und die ist gerade erst eingeschult worden. Das kann doch nicht nur an der Übersetzung liegen.

Und die Charaktere sind so was von langweilig gezeichnet wenn man davon überhaupt reden kann , dass sie einfach nur anöden bzw. Ach so etwas gibt es?

Wenn man hingegen ohenhin nur rtl2 guckt, sicher mal eine Alternative. Das beste Buch das ich in diesem Jahr in die Finger bekommen habe.

Mit Abstand. Die Figur der Lisbeth ist einer der besten und stärksten Charakter der letzten Zeit. Auch der zweite Band ist hervorragend, wobei mir dort der Schluss etwas konstruiert erschien.

Verblendung von Stieg Larrson ist mit das Beste, was ich die letzten Jahre an Krimis gelesen habe und mit Abstand das Beste, was uns die nördlichen Nachbarn schriftstellerisch zu bieten haben: Wer Wallander spannend findet, kann Larsson bisher nicht gelesen haben Dieses Buch ist zugleich ein psychologisches Meisterstückchen als auch ein sorgfältig recherchierter Wirtschaftskrimi.

Obwohl Larsson den Handlungsbogen ganz gemächlich spannt, zieht er den Leser gleich tief in die Geschichte hinein. Geschickt konstruierte Handlungsstränge und profunde Einsichten in die Schattenseiten des Wirtschaftsjournalismus machen Verblendung zu einem der gescheitesten Krimis der letzten Jahre.

Dabei ist es nicht einmal die Spannung, die den Leser von der ersten Seite gefangen nimmt. Vielmehr sind es die Figuren, mit denen man mitfiebert.

In aller Ruhe erzählt Larsson ihre Vorgeschichte die durchaus interessant ist und sorgt damit für eine vergleichsweise enge Bindung zwischen Leser und Figuren.

Mit dem Thrillerplot lässt sich Larsson dagegen Zeit, aber das kann er sich durchaus leisten, denn auch so bleibt die Geschichte stets interessant.

Dem Autor Sieg Larsson ist es gelungen, mehrere Erzählstränge raffiniert zu verknüpfen, sodass man als Leser der Auflösung förmlich entgegenfiebert.

Die Geschichte ist atmosphärisch dicht, die Landschaftsbeschreibungen anschaulich und die Charkterzeichnungen prägnant. Selten habe ich ein Buch von Seiten so verschlungen!

Hier kann ich nur sagen: Liebhaber von guten Krimis: Pflichtlektüre!!! Ein unglaublich gutes Buch, das man nicht mehr aus der Hand legen kann!

Mein Mann der noch nie einen Krimi gelesen hatt hatte die 3 Bände in 14 Tagen durch mit Begeisterung.

Die Handlung war nicht langatmig und man hatte das Gefühl man fährt mit den Personen durch Schweden wie wenn man dort zu Hause wäre.

Mir fiel das Buch zufällig in die Hände. Ich hatte davon gehört, aber es stand nicht auf meiner Liste, denn ich habe mich nie für die "Skandis" erwärmen können.

Es war ein Fehler, so lange zu warten. Das Buch ist ausgezeichnet! Ich habe die beiden Folgebände bereits geordert leider war ich in 2 Tage durch, ich hätte gerne noch länger mit dem Buch verbracht, aber es war einfach so schnell zu lesen.

Auch darin liegt ein Körnchen Wahrheit und auch darin ähnelt der Stil dem Crichtons. Während Crichton wissenschaftliche Fiktion schreibt, schreibt Larsson journalisitsche.

Beide konstruieren, und gestehen das auch ein. Ein Krimi und eine Gesellschaftsstudie. Nicht leicht verdaulich, nicht einfach zu lesen, aber jede Minute wert.

Sprachlosigkeit, Trance, Faszinazion, Entsetzen, Empörung- nur ein paar von vielen "Zuständen" die ich durchleben musste, während ich diese sensationelle -ich möchte es mal Lektüre nennen- verschlang, nein, in mich aufgesaugt habe.

Rückwirkend betrachtet wäre ich froh, dieses Buch nie gelesen zu haben, denn es schmerzt zu wissen dass dieser geniale -ich korrigiere- perfekte Autor seinen Lesern kein weiteres "Geschenk" mehr bereiten kann Das Buch hat mich überwältigt.

Ich kann die kritischen Anmerkungen der anderen Kommentatoren überhaupt nicht nachvollziehen.

Stieg Larsson geht gekonnt mit Sprache um. Ich giere schon nach den Fortsetzungen und bedaure, dass man nicht mehr als drei Bücher von diesem "Krimigott" lesen kann.

Das Buch habe ich auf Empfehlung einer Freundin gekauft und es innerhalb von vier Tagen gelesen. Meiner Meinung nach gehört "Verblendung" mit zu den besten Krimis, die ich in letzter Zeit gelesen habe.

Anfangs hat das Buch vielleicht ein paar Längen, wird aber nach kurzer Zeit immer spannender, sodass ich es kaum noch aus der Hand legen konnte.

Ich kann dieses Buch nur uneingeschränkt empfehlen! Als ich dieses Buch das erste Mal in den Händen hielt, wusste ich nicht wirklich etwas damit anzufangen.

Die Länge hat mich schon eher abgeschreckt als angesprochen. Trotzdem hab ich dann unvoreingenommen sofort angefangen zu lesen und mein erster Eindruck hat sich leider zunächst fortgesetzt.

Natürlich bin ich dran geblieben und das hat sich auf jeden Fall gelohnt. Während ich mich durch die erste Hälfte eher schleppen musste, verschlang ich die zweite Hälfte an einem Tag.

Das Buch kann man am Ende einfach nicht mehr aus der Hand legen und die erste Hälfte ist auf jeden Fall wichtig um die Handlungen der einzelnen Personen und ihre Beziehungen zueinander verstehen zu können.

Ich habe das Buch am Nach meiner Ansicht absolut fesselnd und spannend - habe sogar bei der Passage im Keller von Martin eine echte Gänsehaut bekommen.

Die beiden nächsten Bände habe ich schon bestellt. Abgesehen von der Geschichte gefallen mir die beiden Hauptdarsteller besonders.

Okay, das der Anfang des Buches etwas langatmig ist stimmt schon, aber dafür wird der schluss und die nächstes 2 folgenden bücher umso besser.

Ich kann dieses Buch wirklich nur sehr empfehlen, tolle charaktere, super story und sehr hoher spannungsfaktor! Unbedingt lesen! Mehrfach glaubt man, mit dem keineswegs spannenden Roman fertig zu sein und noch einmal folgt ein neues Thema.

Ich bin nicht an einer neuen Begegnung mit der merkwürdigen nicht nachvollziehbaren "Liebes"geschichte und ihren Ermittlungen interessiert.

Der vor mir letzte Kommentar ist nicht nachvollziehbar, von Langatmigkeit kann keine Rede sein - und ein Vergleich mit Agatha Christie hinkt schon per se aufgrund eigentlich klar ersichtlicher unterschiedlicher formaler und literarischer Ansprüche Psychologie vs Plot - und ich mag auch A.

Ripley nicht mehr erlebt habe. Grandioses Buch! Die ersten Seiten überaus langatmige Erzählung, ausführlich werden alle möglichen Personen vorgestellt.

Danach wird es spannender, aber leider ist die Krimihandlung voller Klischees. Es werden Andeutungen gemacht, die z.

Ich kann mir deshalb jetzt schon denken, wie es in Teil 2 weiter gehen wird Wahnsinn, habe heute die letzten Seiten nur so verschlungen, meiner Meinung nach der beste Krimi ist eigentlich viel mehr , den ich je gelesen habe, kann es immer noch nicht ganz fassen, wieviele Wendungen und Abgründe es zu erforschen gibt!!!

Ich finde das Buch nicht sehr spannend. Ich lese es schon seit Wochen, und ich komme nicht weiter. Hoffe es wird spannender, aber ich finde es übertrieben, mehr als hundert Seiten Informarion zu schreiben Mein Buch des Jahres !

Bin absolut begeistert von diesem Autor und diesem Buch! Mich hat es von Anfang an in seinem Bann gezogen und ich konnte es kaum aus der Hand legen!

Freue mich auf die beiden Nachfolgebücher! Schade für die Leserschar, dass Stieg Larsson so früh verstorben ist. Habe mich im Urlaub "durchgeboxt".

Am Anfang hab ich mich schwer getan und ich fands anstrengend zu lesen. Nach Seiten wird es dann richtig spannend und flacht dann gegen Schluss doch wieder leicht ab.

Bin schon etwas zwiegespalten. Hatte mir mehr versprochen - man kann das Buch schon empfehlen, aber nicht uneingeschränkt.

Wer sich für auch Wirtschaftkriminalität und die damit verbundenen Daten, Zahlen, Fakten interessiert und nebenbei auch für Mord und Irrsinn, dem kann man das Buch getrost ans Herz legen.

Dies Buch gehoert bei weitem sicher zum Besten was mir je in die Finger gekommen ist. Ein Krimi wie man ihn sich wuenscht.

Der Moerder wird in einem kleinen Kreis von Leuten gesucht, fast wie frueher bei Christie, aber eben doch anders, modern, mit vielen Facetten.

Die Story entwickelt sich zum Teil ueberraschent in eine Richtung die man zuerst nicht erwartet. Aber ueberhaupt wird hier ein grosses Interessefeld bedient.

Wer Mankel mag wird Larson lieben. Keine Schrauben von vorne sichtbar. Praktisch unendliche Kombinationsmöglichkeiten.

Technik und Details. Oberflächen Folgende Oberflächen sind lieferbar:. Edelrostoptik Cortenstahl vorgerostet Werkstoff-Nr.

Edelstahl Oberfläche rotex-geschliffen Werkstoff-Nr. Afficher les exemples de la traduction aveuglement Nom - Masculin 17 exemples concordants.

Afficher les exemples de la traduction chapeau Nom - Masculin 10 exemples concordants. Afficher les exemples de la traduction parement Nom - Masculin 3 exemples concordants.

Afficher les exemples contenant habillage 2 exemples concordants. Da sehen Sie, wohin die föderalistische Verblendung führt! Dachbalken nach einem der Ansprüche 1 bis 5, dadurch gekennzeichnet, dass die obere Verblendung 32 eine Extrusion aus Kunststoffmaterial ist.

Dachbalken nach einem der Ansprüche 18 bis 22, dadurch gekennzeichnet, dass die nach innen gerichteten Rücksprünge der Seitenwände auch obere Oberflächen aufweisen, welche profiliert oder aufgeraut sind, um Halt für die untere Verblendung auszubilden.

Befestigungsvorrichtung eines Strebträgers einer Verblendung eines Gebäudes. Konsolanker zur Fixierung einer Verblendung an einer Gebäudewand.

Das Buch ist so fantastisch, dass ich ein Ende garnicht haben wollte, ich hätte ewig weiter lesen können.

Es gibt nur weniger Bücher die mich so in den Bann ziehen, doch "Verblendung" hat es geschafft. Dieses Buch muss gelesen werden! Also das Buch ist einfach super spannend.

Am Anfang noch sehr schleppend, aber dann zieht es einen in den Bann. Ich schreibe hier wieder auch den Schluss auf.. Natürlich nimmt auch sein Verlag "Millenium" Schaden, und er möchte sich an liebsten "verkriechen".

Dann wird er von Henrik Vanger von einem grossen Familienunternehmen der Chef engagiert, um das bisher seit Jahrzehnten ungeklärten Verschwinden seiner Nichte Harriet aufzuklären.

Er zieht aufs Land und recherchiert. Darüber lernt er auch Lisbeth Salander kennen, die um die Hälfte jünger wie er ist und ziemlich "durchgeknallt" Da sie vom Gericht aus immer einen Betreuer braucht, und ihr vorherigen Betreuer den Posten aufgibt, bekommt sie einen neuen.

Bjurmann, der sie aber vergewaltigt, misshandelt und dehmütigt kann sie durch Ihre Intelligenz überlisten, tätowieren und ruhig stellen.

Er wird sie nicht mehr belästigen. Das tat sie und so führen ihre Wege zusammen. Zusammen beginnen sie eine Affäre und finden heraus das der Bruder von Harriet Vanger Martin über Jahre hinweg Frauen entführte, vergewaltigte und ermorderte.

Mikael entgeht nach seiner Entdeckung nur durch Lisbeth knapp dem Tode. Martin Vanger bringt sich durch eine Verfolgung durch Lisbeth sich selbst durch einen Autounfall um.

Dabei kommt raus das Harriet noch lebt und sich nach Australien unter einem falschen Namen zurückgezogen hat.

Nur durch ihre Cousine Anita bekommt sie noch irgendwas von den Vangers mit. Mikale besucht Harriet und erfährt das ihr Vater Gottfried sie immer vergewaltigt und gedehmütigt hat.

Martin machte er zu seinem Nachfolger. Als Gottfried sie eines Abends wieder vergewaltigt bringt sie ihren Vater der sehr betrunken ist, um.

Martin sieht dies und erpresst sie. Aus diesem Grunde fliegt Harriet und kommt nie wieder zurück, da sie unter einem falschen Namen in Australien lebt.

Mikaels Fall ist gelöst und erzählt seinem Auftraggeber Henrik alles. Er möchte natürlich nicht das alles ans Licht kommt. Aber Mikael kann jetzt durch Lisbeth ihren 1.

Er ist ruiniert und wird am Schluss ermordert. Lisbeth hat sich verliebt in Mikal, aber der vergnügt sich immer mit Erika die 2.

Chefin seiner journalisten Agentur. So schliesst das Buch und ich kann es nur weiter empfehlen!! Beinahe hätte ich nach den ersten 30 Seiten nicht weiter gelesen, denn Wirtschaftskriminalität interessiert mich so rein gar nicht, doch dann wurden mir die Hauptcharaktere immer sympatischer.

Die Story an sich war zwar vorhersehbar, aber dennoch nicht uninteressant. Auf jeden Fall ein lesenswerter, eher ungewöhnlicher Krimi.

In vier Tagen habe ich Band 1 und 2 gelesen, zum Glück habe ich Ferien. Jetzt muss ich mir Band 3 besorgen.

Eigentlich mag ich schwedische Krimis nicht so gerne lesen, aber diese Reihe hat mich in ihren Bann gezogen. Spannend geschrieben und mit einer Geschichte , die einen in Atem hält und mit Hauptfiguren, die so geschildert werden, dass man sie einfach nur mag.

Ein wirklich superspannender Krimi in dem der Leser langsam an die Handlung herangeführt wird. Meiner Meinung nach zu langsam wobei die Geschichte sich trotzdem sehr schön entwickelt.

Nach und nach werden auch alle Handlungsstränge sehr zufriedenstellend zusammengeführt. Von mir gibts auf jeden Fall eine Kampfempfehlung.

Endlich mal wieder ein Krimi, der die Bezeichnung Bestseller wirklich verdient. Und zwar mit Auszeichnung.

Einfach genial, wie die einzelenen Handlungsstränge im Laufe der Erzählung verknüpft werden. Alles in allem ein absolut empfehlenswertes Buch, ich hoffe, dass die beiden anderen ebenso klasse sind, leider gibt es ja nur drei Bücher von Steig Larsson.

P ich wart auch darauf das der film in deutschland und damit in österreich ; rauskommt habe aber leider auch noch nichts gefunden, aber im forum auf stieglarsson.

Mit Begeisterung habe ich "Verblendung " verschlungen und werde mir sofort den 2ten Teil der Trilologie kaufen. Finde es aber nicht gerade prickelnd, wenn in Lesermeinungen Handlungen , wie das Ableben von Lisbeth Salander schonbeschrieben werden.

Diese Bücher sind das beste was ich seit langem gelesen habe Spannend von der ersten bis zur letzten Seite! Es soll aber Gerüchte um einen vierten noch unveröffentlicheten teiln geben Leider konnte ich noch nicht rausfinden ob und wann er in die deutschen kinos kommt.

Ich muss schon sagen das das Buch mich ziemlich umgehauen hat. Wie schon oft hier beschrieben war es auch für mich ein tolles Erlebnis dieses Buch jeden Abend in die Hand zu nehmen.

Der Schreibstil dann die Story weiter mehr und mehr Spannung.. Voll zu empfehlen Wer das erste Buch dieser spannenden Reihe liest sollte sich schon jetzt die beiden anderen Teile kaufen.

Man kann nicht anders als weiterlesen! Der "dritte" Teil ist derzeit nur als gebundene Ausgabe erhältlich aber die Taschenbuchausgabe wird im Juli erscheinen.

Schade das der Autor nicht mher am Leben ist. Hatte das Buch schon länger in meinem Bücherschrank stehen, und aus mir im Nachhinein unerklärlichen Schlüssen, nicht schon viel früher damit begonnen.

Ich fand es von der ersten bis zur letzten Seite unglaublich spannend und interessant. Vor allem Lisbeth Salander ist mir ans Herz gewachsen und ich freue mich schon riesig auf "Verdammnis", da man in diesem Buch mehr aus Ihrer Vergangenheit erfährt!

Das Buch ist unglaublich spannend und packend geschrieben. Man merkt kaum, wie beim Lesen die Zeit vergeht, so gefangen ist man in der Geschichte.

Für mich war es ein richtiges Vergnügen dieses Buch zu lesen. Auch fand ich die ganze Atmosphäre des Buches und die einzelnen Sichtweisen der Charaktere toll.

Die Charaktere sind sehr interessant dargestellt und man entwickelt im Laufe der Handlung eine gewisse Sympathie für die beiden — in meinem Fall besonders für Lisbeth.

Ich finde es schade, dass es nur drei Bücher von Stieg Larsson gibt — er gehört schon jetzt zu meinen absoluten Lieblingsautoren.

Für mich ist es eines der besten Bücher, die ich je gelesen habe. Ich liebe es. Unterhaltsames Buch!

Interessante Charaktere und gute Story. Aber so richtig umgehauen hat es mich nicht. Da hatte Dan Brown schon mehr zu bieten Es braucht auch eine Zeit bis das Buch in Fahrt kommt - dann ist es jedoch schwer beiseite zu legen.

Kann es aber auf jeden Fall empfehlen. Und es macht Lust auf mehr! Normaler Weise lese ich keine skandinavischen Autoren,sie lagen mir bis dato nicht.

Doch dieses Buch hat mich auf den Geschmack gebracht. Es ist in einem gut zu lesenden Stil geschrieben und die Story ist real zu vertreten.

Besonders hat mich der Charakter von Lisbeth Salander gefesselt,ihre Art hat halt das besondere Etwas.

Habe das Buch in zwei Tagen verschlungen und die zwei weiteren Bücher des Autors sind umgehend bestellt worden. Dieses Buch ist der absolute Hammer.

Es ist für jeden Geschmack, egal ob jung oder alt. Die Charaktere sind unglaublich gut und spannend beschrieben. Es ist unmöglich dieses Buch aus der Hand zu legen.

Ich habe mirt soeben die zwei anderen Bücher bestellt. Für jeden einfach nur zu empfehlen. Lieber Gruss.

Von mir aus hätt's auch Seiten haben können :O Vor allem die Charaktere haben mir ganz gut gefallen. Und auch ich werde mir gleich die zwei anderen Bände besorgen Ich hab das Buch in nur vier Tagen gelesen, was für mich schon eine Meisterleistung ist.

Ist ja nicht gerade ein dünnes Büchlein! Aber ich war süchtig und konnte es nicht mehr aus der Hand legen.

Freu mich schon auf das Nächste und werde die Bücher Verdammnis und Verblendung gleich bestellen. Spannung, interessante Geschichte gut erzählt und anregende Unterhaltung gesichert!

Spannung, Spannung, Spannung. Ein Buch das fesselt. Klasse Story, super Charaktere. Und in Sally hab ich mich ja fast verliebt. Verblendung habe ich in 2,5 Tagen gelesen.

Irgendwie konnte ich das Buch nicht mehr weglegen. Habe im Anschluss direkt die Verdammnis und Vergebung bestellt. Das Buch war, in meinen Augen, einer der besten Krimis die ich bisher gelesen hab.

Wie manch Vorredner schon schrieb fand auch ich, dass das Buch am Anfang sehr interessant, dann ein paar Seiten abflacht, da musste ich ein wenig Kämpfen, obwohl das ist falsch gesagt.

Man kann es gut lesen, nur es fesselt nicht, was ich mir erhofft. Doch irgendwann, man merkt es nicht direkt während des Lesens, eher beim Aufhören mitten in der Nacht , ist die Spannung so gestiegen, dass ich mich lieber spät in die Nacht oder früh in den Morgen in das Werk vertiefte, als den so nötigen Schlaf zu bekommen, aber bereits am nächsten Morgen, direkt nach dem Aufwachen lag es wieder in meinen Händen.

Es hat mich noch kein Buch so gefesselt. Man kann sich richtig in die Geschichte vertiefen. Sehr viel Spannung, man fühlt sich als sei man in der Geschichte.

Tolle Charaktere, man bekommt ein genaues Bild von der umgebung und fühlt mit den einzelnen Charakteren mit.

Die ersten Seiten fand ich jedoch sehr zäh und langweilig aber als die wirkliche Handlung angefangen hat, konnte man es sehr gut lesen und war auch oft wirklich interessant..

Die Zeit verging viel zu schnell - trotz der knapp Seiten - und danach war ich arg traurig, als es vorbei war. Verblendung ist der packendste Krimi, den ich je gelesen habe!

Jeder der eine interessante Story, Spannung gemischt mit einem Krimi lesen will Aber achtung, macht süchtig! Freue mich nun auf den zweiten Band!

Eins der besten Bücher, die ich je gelesen habe! Einer meiner guten Freunde hat das Buch gerade nach Seiten weggelegt und wird es "nie wieder in die Hand nehmen".

Meine Freundin hatte Probleme reinzukommen, fand es danach aber doch "ganz gut". Ich finde, es ist perfekt! Die Charaktere sind so interessant, dass ich jedes einzelne Detail vom Autor regelrecht aufgesogen habe.

Das Buch lies mich fast durchdrehen! Ich konnte es kaum aus der Hand legen musste aber, um zu schlafen und zu essen Die Handlung, aber vor allem die Personen haben mich den ganzen Tag beschäftigt.

Es ist wirklich ein Jammer, dass Herr Larsson nie wieder für uns schreiben wird, denn seine Geschichten haben so viel Tempo, soviel Detail und Action, dass das Lesen regelrecht zur Sucht wird.

Irgendeiner meiner Vorgänger konnte sich die Geschichten als Film vorstellen. Ich habe die Triologie schon länger im Regal stehen und habe sie jetzt erst gelesen, nachdem irgendeine Zeitschrift geschrieben hat, dass das ZDF die Reihe noch ausstrahlen wird Also, ich kann den Hype um Stieg Larsson wirklich gut verstehen.

Detailiert, informativ egal, ob die Themen Mädchenhandel, Serienkiller etc. Wer sich darüber beschwert sollte es einfach nicht lesen - absolut lesenswert!

Der Protagonist ist scheinbar recht potent und wirkt damit unfreiwillig komisch. Ein wenig übertrieben wurde auch bei jenen evtl.

Was einige Leser stören könnte: Durch den immensen Informationsfluss bedingt durch zahlreiche Beschreibungen, Geschichten etc.

Das Buch hätte tatsächlich kürzer gehalten werden können. Wirklich auszusetzen habe ich nur eines: Dass die anschliessende Problemlösung im "Fall Wennerström" ca.

Das war unnötig und nervte. Also, trotz Punktabzüge bleibt es ein wirklich gutes Buch. Ich hatte am Anfang sehr grosse Schwierigkeiten in diesem Buch voran zu kommen, er ist der Mitte hatte es mich gepackt und ich konnte es nicht mehr aus der Hand legen.

Doch muss ich schon sagen dass das Buch für meinen Geschmack ein bisschen zu lange gewartet hat um mit was spannendem aufzutauchen, denn ich hätte fast aufgehört zu lesen.

Deswegen gebe ich dem Buch Verstehe die Begeisterung nicht. Es ist ein um die Hälfte zu langes Buch mit zusammengerechnet etwa 10 Seiten miese Reklame für Produkte, die niemand braucht und, vor allem, in einem "Krimi" nichts verloren haben.

Weiter: Mit der Machoeinstellung gegenüber Frauen - die aber lt. Drehbuch bzw. Autor ale das Spiel mitmachen und mit den Sexscenen kann ich nun wirklich nichts anfangen.

Werde deshalb Band 2 Mädchenhändler oh wie schlimm, wie edel eigenes Verhalten oder doch nicht? Ich finde das Buch total überbewertet.

Die Hauptcharaktere sind sehr klischeehaft gezeichnet und mir persönlich auch unsympathsich , der eigentliche Plot ist absolut nichts Neues oder gar Innovatives gewalttätige Serienmörder undreligiöser Wahn - alles schon mal dagewesen , und das ganze Buch hat zu viele Längen durch unwichtige Nebenstories.

Die gesamte Trilogie ist ein Blockbuster der Literatur Alle drei Bücher sind hervorragend geschrieben, sehr gut recherchiert, und komplex durchdacht.

Es gibt diverse Stellen, die arg konstruiert scheinen, aber das tut der Spannung und dem Leseflow keinen Abbruch. Ich könnte mir den Stoff auch sehr gut verfilmt vorstellen Verblendung ist dabei meiner Meinung nach der einzige band, den man einfach so lesen kann, da es da um einen Fall geht, der im Grunde für sich steht.

Den zweiten und dritten band muss man sich eigentlich hintereinander weg zu Gemüte führen Es kann nur schlechter sein!

Besitze und habe alle drei Bände mit Gier gelesen. Diese Trilogie gehört in jedes Bücherregal von Krimifans. Der faszinierend, spannend geschriebene Stil lässt einen das Buch nicht mehr aus den Händen legen.

Ich habe alle drei Romane sofort und ohne Unterbrechung hintereinander gelesen, obwohl auch jedes Buch einzeln lesbar ist.

Verblendung ist anfangs sehr langatmig und die vielen Namen, Charaktere und Familiengeschichten verwirren etwas. Aber spätestens ab Seite legt man das Buch nicht mehr aus seine Hände und freut sich, dass es noch zwei weitere Teile gibt.

Ich habe alle drei Bände hintereinander gelesen. Den letzten habe ich mir sogar mit festem Einband gekauft, obwohl ich Krimis eigentlich nur als Taschenbuch kaufe.

Beide Geschichten sind sehr spannend erzählt. Stieg Larson verstand es, einen Spannungsbogen zu erzeugen, ohne langweilig zu werden.

Interessant ist auch der skurrile Charakter der Lisbeth Salander. Schade dass es keine weiteren Romane geben wird. Ein Wahnsinnsbuch..

Diese Geschichte hat mich umgehauen. Sehr gut in der Struktur aufgebaut, Charaktere menschlich und nachvollziehbar. Habe dieses Buch mit mir rumgeschleppt und jede freie Minute gelesen.

Das zweite ist schon durch- auf das dritte konnte ich als Taschenbuch nicht warten und es liegt jetzt gebunden vor mir und wird gleich begonnen ;-.

Einzigartig die Beschreibung des Persönlichkeitsprofils von Lisbeth Salander, aber auch sämtliche Nebenfiguren werden haben Tiefe.

Der Roman fängt sehr bedächtig und subtil an, um im letzten Drittel dann förmlich zu explodieren. Mit das Beste, was das Genre derzeit zu bieten hat.

Hach, was das gut!!! Wisst ihr solche, bei denen man nach einem halben Jahr scharf nachdenken muss, wenn man sich an den Inhalt erinnern will.

Und dann kam der Tipp lies mal Stieg Larsson. BANG Ich hatte die Hoffnung aufgegeben endlich mal wieder einen Thriller zu lesen wie "der Vogelmann, die Behandliung oder die Geduld der Spinne", bei denen ich mich auch noch Jahre später exakt an den Inhalt erinnerte.

Endlich wieder ein Thriller, bei dem ich nachts um halb drei mit mir, dem Buch und dem Wecker einen erbitterten Kampf ausfocht. Meist gewann das Buch.

Leider zum Nachteil für mich, denn der Wecker am nächsten Morgen war unerbittlich! Das Buch war gradios spannend, auch wenn es ganz schön dauert, bis die ganze Story so richtig "zu potte" kommt.

Als sich dann die beiden Handlungsstränge der Lisbeth Salander und des Mikael Blomkvist auf einander treffen, ist das Buch ein absolut phämomenaler Page turner!

Fazit: Es ist ein ein grandioses Buch! Ich freue mich schon auf Verdammnis und Vergebung. Leider werde ich wohl die nächsten Bücher -nach dieser Reihe- daran messen, was für Jene warscheinlich nicht so rosig ausfallen wird denn die Latte liegt sehr, sehr hoch Die Erwartungen waren sehr hoch.

Ich habe mich lange davor gehütet diese Triologie zu früh zu lesen, da die Kritiken und Leseurteile keine Zweifel daran liesen, dass es sich um den "Krimi-Olymp" handeln muss.

Wenn die Erwartungen so hoch sind und man nach dem Lesen nicht enttäuscht ist, dann muss es wirklich gut gewesen sein.

Sprachlich nicht ganz so genial wie Dahl oder Mankell, doch sehr flüssig zum lesen. Was ich störend finde ist die Tatsache, dass Mikael Blomqvist mit jeder dahergelaufenen Frau ein Verhältnis hat.

Das muss nicht unbedingt sein. Verdammnis steht bereit Nach einer Niederlage vor Gericht muss sich der Journalist Michael Blomkvist nicht nur damit abfinden, ins Gefängnis zu wandern, sondern auch seinen Job aufgeben.

Er hat sich mit einem Wirtschaftsriesen angelegt - und verloren. Doch damit hat er das Interesse von Hendrik Vanger auf sich gezogen.

Und der macht Michael ein unglaubliches Angebot: er soll seine verschwundene Nichte Harriett finden - besser gesagt ihren Mörder.

Was Michael anfangs wie ein langweiliges, verschwendetes Jahr vorkommt, wird bald zum schlimmsten Abenteuer seines Lebens.

Unterstützt wird er dabei von Lisbeth Salander - einer jungen Frau, die in mehrerer Hinsicht ungewöhnlich ist und viele schwarze Stunden erlitten hat.

Gemeinsam kommen sie Geheimnissen auf die Schliche, die sie nie entdecken wollten. Ich bin fertig nach dem Buch.

Harter Tobak, und gewisse Szenen werde ich wohl nicht mehr vergessen. Denn was dem Leser hier serviert wird, lässt ihm mehr als einmal die Haare zu Berge stehen.

Ich freue mich sehr auf ein Wiedersehen mit den Charakteren, den besonders Lisbeth habe ich ins Herz geschlossen. Auf "Verblendung" folgt "Verdammnis" Wirklich ein guter Krimi.

Und trotzdem kann man das eine oder andere kritisieren. So zum Beispiel der etwas zu stark an John Grisham angelehnte Schluss oder der gar streng konstruierte Aufbau der Handlung.

Etwas ernüchtert hat mich bei der Lektüre zudem, wie stark praktisch alle Protagonisten vom Motiv der Rache getrieben wurden.

So oder so habe ich mich schon lange nicht mehr so sehr auf die Fortsetzung eines Romans gefreut, auch wenn Verdammnis nicht gerade das ist, was man gemeinhin sucht.

Nach einen recht zähen Einstieg in die Materie des Wirtschaftsjournalismus gewinnt das Buch an Tempo. Die erfrischenden Charaktere ziehen einen ihren Bann und lassen die Ermittlungen hautnah miterleben.

Im Vergleich zu einigen anderen Krimis etwas für Leute mit Köpfchen, die sich nicht mit dem Routinemüll abfüllen lassen.

Bin gespannt auf die Weiterentwicklung der Charaktere. Nach einer etwas schwerfälligen Einleitung gewann die Handlung rasant an Spannung, so dass ich das Buch gar nicht mehr aus der Hand lesen konnte.

Die Figuren, allen voran die exzentrische Lisbeth Salander, sind wunderbar beschrieben. Seit langem habe ich kein so spannendes Buch mehr gelesen.

Das Buch erhält von mir die Höchstwertung. Das Buch fing sehr gut an, gute Sprache, gute Personenzeichnung und auch immer spannender werdend.

Aber auch leider immer ekliger und wirklich perverser. Beschreibugen von Tierquälereien dieser Art sind einfach das letzte!!!

Aber auch hier: widerliche Details - auch was Lisbeth's Erfahrungen mit dem Anwalt betreffen. Manchmal sind Umschreibungen und Andeutungen genug.

Und - wenn der Kriminalfall gelöst ist, dann interessiert es eigentlich keinen mehr, was aus der Wirtschaftsaffäre wird.

Auch hier liest man nur weiter wegen Lisbeth. Ich könnte es nur Hartgesottenen empfehlen und lese Teil 2 nur, weil ich ihn vorschnell gekauft habe.

Warnung vorab: Man sollte mit der Lektüre des Buches nur beginnen, wenn man in den vier oder fünf darauffolgenden Tagen nichts dringendes oder wichtiges zu erledigen hat.

Mir fiel es ausgesprochen schwer, das Buch überhaupt aus der Hand zu legen bzw. Wie schon gesagt, am Anfang plätschert die Geschichte etwas dahin, aber spätestens nach der Vorstellung von Lisbeth Salander kann man gar nicht mehr anders als weiterlesen.

Die Auflösung der Geschichte ist so schrecklich grausam, dass ich gedanklich immer noch davon gefangen bin; insgesamt ist das Buch schon harter Tobak und vermutlich nichts für Zartbesaitete.

Ich bin auf den nächsten Teil der Trilogie gespannt, für den 1. Ich bin total begeistert von diesem Krimi.

Nach den ersten Seiten war ich sofort im Bann der Geschichte. Die Rolle der Lisbeth Salander scheint sehr interessant und macht Appetit auf mehr.

Ich lese gerade den 2. Teil und bedauer immer, wenn ich das Buch aus der Hand legen muss. Die Hauptakteure vermitteln einen sympathischen und offenen Eindruck, unterscheiden sich im Wesen sehr von anderen Ermittlern im Kriminalwesen.

Oft am Rande der Legalität und sicherlich nicht immer mit dem öffentlichen Recht vereinbar, wird hier in spannender Weise eine Geschichte aufgezeigt, die den Leser fesselt und nicht mehr loslässt.

Ich frage mich immer wo denn in diesem Buch Spannung aufkommen soll. Nach Seiten ist noch immer nichts spannendes passiert.

Das langweiliste Buch das ich in den letzten Jahren gelsen habe. Das muss man sich nicht wirklich antun. Der frühe Tod von Stieg Larrson scheint die Bewertungen deutlich zu verbessern.

Meine Bewertung ist ALtpapier!!! Ich lese seit vielen Jahren Krimis und Thriller. Ich muss sagen das der erste Teil eines der besten Bücher ist, die ichgelesen habe.

Es ist am Anfag etwas langatmig, weil sich Larsson sehr viel Mühe gibt die Protagoniten zu zeichnen. Ich konnte es nicht wirklich aus der Hand legen, und wenn dann habe ich es in jeder freien Minute gelesen, leider war es viel zu schnell zu Ende.

Ich musste dann sofort den zweiten Teil lesen. Der ein ziemlich offenes Ende hat. Deswegen konnte ich auch nicht auf die Ausgabe des dritten Bandes als Taschenbuch warten Geschickter Schachzug des Verlages.

Den ich innerhalb von zwei Tagen verschlungen habe. Schade, das Stieg Larrson nicht mehr lebt und noch mehr solche Bücher schreiben kann. Er beschreibt die Charaktere der einzelnen Figuren so herrlich,das man sich unweigerlich ein Bild von jedem machen kann.

Ein Elend ,das dieser wunderbare Schriftsteller tot ist. Gut das er uns diese drei Bände hinterlassen hat. Ich habe den ersten Teil gekauft, da mich allgemein Thriller interessieren und ich mich von dem Titelbild des Buches angezogen fühlte Ähnlichkeiten mit Elizabeth George.

Wie es sich über eine Familienchronik mit einem Rätsel über eine verschwundene Person zu einer Jagd auf einen Serienkiller wandelt, ist schon sehr bemerkenswert.

Mir ging es letztendlich wie die meisten anderen Leser, ich konnte nur sehr schlecht mit dem Lesen aufhören und war in dieser dichten Atmosphäre des Buches gefangen.

Ich lese gerade den dritten Teil und bin schon jetzt traurig, das ich bald das Ende der Trilogie erreicht habe, leider lebt der Autor nicht mehr und so hat er zumindest ein tolles Krimi-Vermächtnis hinterlassen.

Ein toller erster Teil, der mir von Beginn an sofort gefallen hat und für mich mit Sicherheit zu den besten Büchern gehört, die ich gelesen habe.

Jedenfalls habe ich das Buch so ziemlich in einem Zug durchgelesen, weil ich es kaum aus der Hand legen konnte.

Es war durchgehend spannend und ich wollte immer wissen, wie es weitergeht, daher bin ich schon sehr gespannt auf den zweiten Teil.

Habe wirklich schon viele Krimis gelesen und das Buch eigendlich nur zögerlich aufgrund des Tipps einer Bekannten gekauft.

Die Skandinavier sind eigendlich nicht meins, sorry, ist nicht böse gemeint. Lisbeth Salander ist einfach genial und stellt den Hauptakteur ein wenig in den Schatten.

Ich verstehe das nicht, haben alle, die das Buch so loben ein anderes gelesen als ich? Vielleicht hat sich mein Buchhändler einen Scherz erlaubt.

Das Buch ist ganz schrecklich. Spannung kommt nur ganz am Rande auf, was mir aber egal wäre, da ich nicht lese um unterhalten zu werden, da könnte ich ja auch fernsehen.

So könnte meine sechsjährige Nichte schreiben, und die ist gerade erst eingeschult worden. Das kann doch nicht nur an der Übersetzung liegen.

Und die Charaktere sind so was von langweilig gezeichnet wenn man davon überhaupt reden kann , dass sie einfach nur anöden bzw. Ach so etwas gibt es?

Wenn man hingegen ohenhin nur rtl2 guckt, sicher mal eine Alternative. Das beste Buch das ich in diesem Jahr in die Finger bekommen habe.

Mit Abstand. Die Figur der Lisbeth ist einer der besten und stärksten Charakter der letzten Zeit.

Auch der zweite Band ist hervorragend, wobei mir dort der Schluss etwas konstruiert erschien. Verblendung von Stieg Larrson ist mit das Beste, was ich die letzten Jahre an Krimis gelesen habe und mit Abstand das Beste, was uns die nördlichen Nachbarn schriftstellerisch zu bieten haben: Wer Wallander spannend findet, kann Larsson bisher nicht gelesen haben Dieses Buch ist zugleich ein psychologisches Meisterstückchen als auch ein sorgfältig recherchierter Wirtschaftskrimi.

Obwohl Larsson den Handlungsbogen ganz gemächlich spannt, zieht er den Leser gleich tief in die Geschichte hinein. Geschickt konstruierte Handlungsstränge und profunde Einsichten in die Schattenseiten des Wirtschaftsjournalismus machen Verblendung zu einem der gescheitesten Krimis der letzten Jahre.

Dabei ist es nicht einmal die Spannung, die den Leser von der ersten Seite gefangen nimmt. Vielmehr sind es die Figuren, mit denen man mitfiebert.

In aller Ruhe erzählt Larsson ihre Vorgeschichte die durchaus interessant ist und sorgt damit für eine vergleichsweise enge Bindung zwischen Leser und Figuren.

Mit dem Thrillerplot lässt sich Larsson dagegen Zeit, aber das kann er sich durchaus leisten, denn auch so bleibt die Geschichte stets interessant.

Dem Autor Sieg Larsson ist es gelungen, mehrere Erzählstränge raffiniert zu verknüpfen, sodass man als Leser der Auflösung förmlich entgegenfiebert.

Die Geschichte ist atmosphärisch dicht, die Landschaftsbeschreibungen anschaulich und die Charkterzeichnungen prägnant.

Selten habe ich ein Buch von Seiten so verschlungen! Hier kann ich nur sagen: Liebhaber von guten Krimis: Pflichtlektüre!!!

Ein unglaublich gutes Buch, das man nicht mehr aus der Hand legen kann! Mein Mann der noch nie einen Krimi gelesen hatt hatte die 3 Bände in 14 Tagen durch mit Begeisterung.

Die Handlung war nicht langatmig und man hatte das Gefühl man fährt mit den Personen durch Schweden wie wenn man dort zu Hause wäre.

Mir fiel das Buch zufällig in die Hände. Ich hatte davon gehört, aber es stand nicht auf meiner Liste, denn ich habe mich nie für die "Skandis" erwärmen können.

Es war ein Fehler, so lange zu warten. Das Buch ist ausgezeichnet! Ich habe die beiden Folgebände bereits geordert leider war ich in 2 Tage durch, ich hätte gerne noch länger mit dem Buch verbracht, aber es war einfach so schnell zu lesen.

Auch darin liegt ein Körnchen Wahrheit und auch darin ähnelt der Stil dem Crichtons. Während Crichton wissenschaftliche Fiktion schreibt, schreibt Larsson journalisitsche.

Beide konstruieren, und gestehen das auch ein. Ein Krimi und eine Gesellschaftsstudie. Nicht leicht verdaulich, nicht einfach zu lesen, aber jede Minute wert.

Sprachlosigkeit, Trance, Faszinazion, Entsetzen, Empörung- nur ein paar von vielen "Zuständen" die ich durchleben musste, während ich diese sensationelle -ich möchte es mal Lektüre nennen- verschlang, nein, in mich aufgesaugt habe.

Rückwirkend betrachtet wäre ich froh, dieses Buch nie gelesen zu haben, denn es schmerzt zu wissen dass dieser geniale -ich korrigiere- perfekte Autor seinen Lesern kein weiteres "Geschenk" mehr bereiten kann Das Buch hat mich überwältigt.

Ich kann die kritischen Anmerkungen der anderen Kommentatoren überhaupt nicht nachvollziehen. Stieg Larsson geht gekonnt mit Sprache um.

Ich giere schon nach den Fortsetzungen und bedaure, dass man nicht mehr als drei Bücher von diesem "Krimigott" lesen kann.

Das Buch habe ich auf Empfehlung einer Freundin gekauft und es innerhalb von vier Tagen gelesen. Meiner Meinung nach gehört "Verblendung" mit zu den besten Krimis, die ich in letzter Zeit gelesen habe.

Anfangs hat das Buch vielleicht ein paar Längen, wird aber nach kurzer Zeit immer spannender, sodass ich es kaum noch aus der Hand legen konnte.

Ich kann dieses Buch nur uneingeschränkt empfehlen! Als ich dieses Buch das erste Mal in den Händen hielt, wusste ich nicht wirklich etwas damit anzufangen.

Die Länge hat mich schon eher abgeschreckt als angesprochen. Trotzdem hab ich dann unvoreingenommen sofort angefangen zu lesen und mein erster Eindruck hat sich leider zunächst fortgesetzt.

Natürlich bin ich dran geblieben und das hat sich auf jeden Fall gelohnt. Während ich mich durch die erste Hälfte eher schleppen musste, verschlang ich die zweite Hälfte an einem Tag.

Das Buch kann man am Ende einfach nicht mehr aus der Hand legen und die erste Hälfte ist auf jeden Fall wichtig um die Handlungen der einzelnen Personen und ihre Beziehungen zueinander verstehen zu können.

Ich habe das Buch am Nach meiner Ansicht absolut fesselnd und spannend - habe sogar bei der Passage im Keller von Martin eine echte Gänsehaut bekommen.

Die beiden nächsten Bände habe ich schon bestellt. Abgesehen von der Geschichte gefallen mir die beiden Hauptdarsteller besonders. Okay, das der Anfang des Buches etwas langatmig ist stimmt schon, aber dafür wird der schluss und die nächstes 2 folgenden bücher umso besser.

Ich kann dieses Buch wirklich nur sehr empfehlen, tolle charaktere, super story und sehr hoher spannungsfaktor!

Unbedingt lesen! Mehrfach glaubt man, mit dem keineswegs spannenden Roman fertig zu sein und noch einmal folgt ein neues Thema.

Ich bin nicht an einer neuen Begegnung mit der merkwürdigen nicht nachvollziehbaren "Liebes"geschichte und ihren Ermittlungen interessiert.

Der vor mir letzte Kommentar ist nicht nachvollziehbar, von Langatmigkeit kann keine Rede sein - und ein Vergleich mit Agatha Christie hinkt schon per se aufgrund eigentlich klar ersichtlicher unterschiedlicher formaler und literarischer Ansprüche Psychologie vs Plot - und ich mag auch A.

Ripley nicht mehr erlebt habe. Grandioses Buch! Die ersten Seiten überaus langatmige Erzählung, ausführlich werden alle möglichen Personen vorgestellt.

Danach wird es spannender, aber leider ist die Krimihandlung voller Klischees. Es werden Andeutungen gemacht, die z. Ich kann mir deshalb jetzt schon denken, wie es in Teil 2 weiter gehen wird Wahnsinn, habe heute die letzten Seiten nur so verschlungen, meiner Meinung nach der beste Krimi ist eigentlich viel mehr , den ich je gelesen habe, kann es immer noch nicht ganz fassen, wieviele Wendungen und Abgründe es zu erforschen gibt!!!

Ich finde das Buch nicht sehr spannend. Ich lese es schon seit Wochen, und ich komme nicht weiter. Hoffe es wird spannender, aber ich finde es übertrieben, mehr als hundert Seiten Informarion zu schreiben Mein Buch des Jahres !

Bin absolut begeistert von diesem Autor und diesem Buch! Mich hat es von Anfang an in seinem Bann gezogen und ich konnte es kaum aus der Hand legen!

Freue mich auf die beiden Nachfolgebücher! Schade für die Leserschar, dass Stieg Larsson so früh verstorben ist. Habe mich im Urlaub "durchgeboxt".

Am Anfang hab ich mich schwer getan und ich fands anstrengend zu lesen. Nach Seiten wird es dann richtig spannend und flacht dann gegen Schluss doch wieder leicht ab.

Bin schon etwas zwiegespalten. Hatte mir mehr versprochen - man kann das Buch schon empfehlen, aber nicht uneingeschränkt.

Wer sich für auch Wirtschaftkriminalität und die damit verbundenen Daten, Zahlen, Fakten interessiert und nebenbei auch für Mord und Irrsinn, dem kann man das Buch getrost ans Herz legen.

Dies Buch gehoert bei weitem sicher zum Besten was mir je in die Finger gekommen ist. Ein Krimi wie man ihn sich wuenscht.

Der Moerder wird in einem kleinen Kreis von Leuten gesucht, fast wie frueher bei Christie, aber eben doch anders, modern, mit vielen Facetten.

Die Story entwickelt sich zum Teil ueberraschent in eine Richtung die man zuerst nicht erwartet. Aber ueberhaupt wird hier ein grosses Interessefeld bedient.

Wer Mankel mag wird Larson lieben. Verblendung teile ich in 3 Drittel ein. Hervorragend die Psychogramme der Hauptfiguren,allen voran das der Lisbeth Salander.

Hier gelingt es Larsson den Leser zu fesseln und ihn mit der Protagonistin leiden und leben zu lassen.

Der Plot"Was geschah mit Harriet Vanger? Die Spurensuche an sich ist zwar absolut spannend erzählt,doch die Auflösung ist recht profan.

Der Wirtschftskriminalitätsteil rundet die Story ab,ist aber die schwächste Phase und führt zur Abwertung. Ich werde mir auf jeden Fall die Folgebände noch besorgen, denn eine Figur wie Lisbeth Salander findet man selten in solcher Komplexität beschrieben.

Eines der besten Bücher, was ich nach Baldacci gelesen habe. Schade das der Autor viel zu früh verstoben ist.

Ich werde mir auf jeden Fall noch die beiden Nachfolgeromane noch zulegen. Ein hervorragend konzipierter Krimi, dessen eindringliche Personendarstellungen mit zum Besten gehören, was in diesem Metier je geschrieben wurde.

Besonders gelungen die Figur der Lisbeth Salander, die in ihrer pychologischen Komplexität den Leser zugleich abstösst und fesselt, ihn so gefangen nimmt wie nur wenige Frauen in der Literaturgeschichte.

Unbedingt lesenswert. Das Buch ist gut, ohne Zweifel. Zwar hat der Autor eine Schwaeche, bzw.

Aber er geht nicht zu weit. Manche Schilderungen gehen einem wirklich in die Knochen, aber man weiss das so etwas passiert, leider.

Nun ja, ich kann dieses Buch wirklich empfehlen, obwohl ich auch den anderen Lesern hier zustimmen muss, denn manch Passagen waren wirklich ein wenig zu lang.

Von mir hat dieses Buch die Note 87 bekommen. Ein sehr lesenswerter Krimi! Anders als ein paar meiner Vorredner fand ich allerdings nicht die ersten Seiten mit Informationen überfrachtet oder zäh, sondern vielmehr den letzten Teil des Buches daneben.

Ich kann nur sagen: die zwei nächsten Bände habe ich sofort vorbestellt. Band 2 ist schon gelesen und genau so gut, eigentlich noch subtiler und Band 3 wird jetzt begonnen!

Schade, dass der Autor nicht mehr lebt! Ich bin ziemlich enttäuscht von diesem Buch. Die ersten Seiten ziehen sich wie Kaugummi, selbst danach dümpelt die Spannungskurve so vor sich hin.

Es ist eher Neugierde, wie es nun aus geht als wirkliche Spannung. Vieles ist vorhersehbar, selbst die Auflösung der verschwundenen Harriet, es gibt keine plötzlichen Überraschungsmomente.

Alles in allem ein netter Krimi, nicht mehr und nicht weniger. Dieses Buch hat mir sehr gut gefallen, die Hauptfiguren selbst sind interessant, hauptsächlich Lisbeth Salander hat einen ungewöhnlichen persönlichen Hintergrund, der allein schon das Lesen sehr spannend macht.

Die Geschichte um die Familie Vanger mit den vielen Personen bleibt bis zum Schluss rätselhaft und spannend, bin schon sehr gespannt auf die Fortsetzungen Einfach genial und Spannung pur.

Salander und Blomkvist, zwei Charaktere die einfach hervorragend dargestellt wurden und durch Ihre Gegensätze begeistern. Auch die Handlungsstränge - super verknüpft und lassen praktisch keine Lesepause zu.

Das Buch macht süchtig und man darf auf die Folgeromane gespannt sein, ob sie das Niveau halten können. Nebenbei hat er so ein neues "Ermittler-Pärchen" geschaffen.

Blomkvist, Journalist und L. Zu Beginn engagiert vom alternden, ehemaligen Firmenchef, der vor seinen nahen Tode noch einmal den Versuch startet, das Verschwinden seiner vor Jahren verschollene Nichte zu klären, verstrickt sich Blomkvist immer mehr in die Geheimnisse der Familie Vanger.

Zur Unterstützung kommt ihm L. Salander zur Hilfe. Auch wenn man als Leser sofort wittert, das es mehr sein muss, als nur ein einfacher Mord, so schafft es Larsson doch, die Spannung lange zu halten, bis zu einer Auflösung kommt.

Ein lesenswertes, spannendes Buch, mit symphatischen Protagonisten, deren Geschichte und Erlebnisse man gerne weiter verfolgen möchte.

Warnung: Falls Sie sich dieses Buch kaufen sollten, sollte sie sich in nächster Zeit nicht mehr vornehmen, denn dieses Buch hat einen wahnsinnig hohen Suchtfaktor.

Es ist eine Mischung aus Wirtschaftskrimi und klassischem Who-done-it a la Agatha Christie Mord auf einer Insel, von der niemand weck kommen kann und eine begrenzte Anzahl an Verdächtigen.

Die beiden Protagonisten K. Blomkist und L. Da dieses Buch der 1. Teil einer Triologie ist, muss man auf den ersten Seiten jede Menge Informationen verdauen, die aber - für erfahrene Leser- niemals zu ausufernd präsentiert und gut verdaulich sind.

Das Motiv, was hinter dem Verbrechen steht, ist zwar keineswegs neu, aber dafür kann dieser Thriller ja mit jeder Menge Pluspunkten aufwarten.

Eigentlich eher unwichtig, aber schön zu lesen war, dass der männliche Protagonist selber ein Leser von Krimis wie denen von Elisabeth George und Val McDermind ist.

Ich habe mich zu diesem Buch durch eine Empfehlung in der Buchhandlung verleiten lassen. Bisher waren nordische Schriftsteller nicht so mein Ding.

Nun habe ich meine Meinung kräftig revidieren müssen. Stieg Larsson ist echt gut. Ich war einfach beeindruckt von seinem Stil.

Das Buch war absolut fesselnd. Innerhalb zwei Tagen war der Wälzer gelesen. Ich musste nun unbedingt den zweiten Band lesen.

Für mich ist dieses Buch zur Zeit eines der Besten. Anfangs hatte ich etwas Probleme in die Geschichte reinzukommen. Die vielen Namen haben mich sehr verwirrt,aber dann war ich vin der Geschichte so gefesselt,dass ich nicht mehr aufhören konnte.

Die Auflösung fand ich klasse,hätte ich so nicht gedacht. Blomquist und Salander finde ich klasse.

Bin gespannt,wie es weiter geht. Dieses Buch ist ein absoluter Knaller! Eine gute Story und interessante, mehrdimensionale Charaktere, auf deren Entwicklung ich schon mehr als gespannt bin.

Besser kann man sich in diesem Genre meiner Meinung nach kaum unterhalten. Schon lange hat mich ein Buch nicht so gefesselt wie dieses!

Habe Termine verschoben um nicht aufhören zu müssen. Freue mich schon auf den 2. Nachdem die Rezensentin bei WDR2 voller Begeisterung über die ersten beiden Bücher sprach, habe ich sie in der Bibliothek ausgeliehen und war zuerst etwas abgeschreckt durch die Dicke des ersten Bandes.

Als ich dann anfing, habe ich die halbe Nacht durchgelesen und konnte einfach nicht aufhören! Lange habe ich nicht mehr in so kurzer Zeit so ein spannendes Buch gelesen.

Auch Teil 2 war klasse und ich freue mich schon sehr auf den dritten Band, auch wenn ich traurig bin, dass es der letzte ist!

Ich empfehle allen meinen Kunden Stieg Larsson und werde die Bücher zu allen kommenden Geburtstagen verschenken!

Einer der besten Krimis, die ich in letzter Zeit gelesen hab. Trotz der rund Seiten kommt keine Langeweile auf und Larsson schafft es, die Spannung aufrecht zu erhalten.

Die Charaktere sind einfach super und sehr vielschichtig, vor allem Lisbeth macht das Buch zu einem absoluten Volltreffer. Zudem liest sich das Buch sehr flüssig und ist auch sprachlich schön gestaltet.

Freu mich schon auf Band 2 und 3! Mit diesem Krimi ist es dem Autor gelungen, mich zwei Abende und sogar halbe Nächte alles andere vergessen zu lassen.

Auch wenn die Protagonisten überzeichnet wirken, sind sie dennoch glaubwürdig. Der Plot, der anfangs recht unspektakulär klingt, entpuppt sich als vielschichtig und fesselnd.

Dieser Roman ist nicht nur Krimi, er ist gesellschaftskritisch, politisch und beschreibt in der Figur von Lisbeth Salander glaubwürdig einen traumatisierten Menschen, der durch staatliche Gewalt wieder zum Opfer wird.

Ihre Rache allein macht das Buch schon lesenswert. Eines der besten Bücher, das ich in letzter Zeit gelesen habe.

Die Geschichte, die anfangs ziemlich banal wirkt, entwickelt eine atmosphärische Dichte, die man leider nur selten findet.

Dazu hat der Autor mit Lisbeth Salander eine wirklich einprägsame Heldin geschaffen, die mit den üblichen Krimikonventionen bricht.

Wenn es überhaupt einen Kritikpunkt gibt, dann den, dass die Miteigentümerin der Zeitschrift "Millenium" Erika Berger heisst und ich dabei immer an dei ehemalige RTL-Sexberaterin denken musste Mir hat der Krimi sehr gut gefallen, die Auflösung des Falles hat mich überrascht.

Die beiden "Helden" sind sehr interessant, besonders die Abschnitte über Lisbeth Salander sind hochspannend. Ich finde es schwierig, über ein Buch zu schreiben, dessen Handlungsstränge möglicherweise erst in der Fortsetzung beendet werden.

Das 1. Buch einer Reihe dient dazu, die Protagonisten einzuführen- Persönlichkeit, Hintergrund,- sollte aber eine in sich abgeschlossene spannende Story bieten.

Leider nervt Larsson dabei zu Anfang mit einer langatmigen Familienchronik, deren Sinn mir verschlossen blieb und mich fast dazu brachte, das Buch abzubrechen.

Als dann später die Ermittlungen an Dynamik zu legen, unterläuft Larsson ein Kardinalfehler: Er bricht seine aufgebauten Spannungsbögen vorzeitig ab und von einem "knisternden" Finale fehlt jede Spur.

Das Einzige, was das Buch rettet, sind die beiden Helden. Zwar weniger der gutmütige,"allzeit bereite" Journalist Kalle Blomkvist, sondern die schillernde Computerhackerin Lisbeth Salander, deren persönliche Vita das ganze Buch aus dem Mittelmass reisst und auch die zwei Folgeromane lesenswert machen wird.

Verblendung ist seit langem mal wieder ein Krimi, der einen total fesselt. Auf eine eigene Art wird eine super Spannung erzeugt und man möchte nur noch weiter lesen, ist aber traurig, wenn das Buch zu Ende ist.

Freue mich jetzt schon auf das Zweite, auch wenn ich dann nur noch eins vor mir habe. Wirklich schade. Ich habe schätzungsweise ein paar tausend Krimis gelesen, aber ich kann mich beim besten Willen nicht erinnern, wann mich zuletzt ein Buch derart gefesselt hat wie dieses.

Einfach Wahnsinn! Extrem spannend und flüssig geschrieben! Ich habe sogar vergessen, zu essen, so unerträglich war der Gedanke, das Buch wegzulegen.

Der Plot klingt zunächst simpel verschwundenes Mädchen und dunkle Familiengeheimnisse und als Leser richtet man sich behaglich ein.

Aber Larsson dreht immer im unerwartetsten Moment an der Spannungsschraube — und alles wird noch schlimmer, als man dachte.

Das Buch habe ich aufgrund der Krimi-Couch-Bewertung gekauft. Am Anfang war ich enttäuscht, der Beginn des Buches gestaltet sich doch zunächst recht zäh.

Aber je weiter sich die Geschichte entwickelt, desto weniger mag man das Buch weglegen. Die Darsteller sind gut und facettenreich beschrieben, stellenweise jedoch zu langatmig.

Die eigentliche Handlung ist vielschichtig und spannend. Leider sind aber auch die letzten Seiten, wie auch der Anfang, zäh.

Trotzdem ein super Buch, ich freue mich auf die anderen beiden! Genial, unheimlich vielschichtig, unbedingt empfehlenswert. Die Hauptfiguren sind detailversessen - aber liebenswert - beschrieben.

Ich freue mich auf das 2. Only the good die young! Eigentlich traurig, das dieser grossartiger Autor frühzeitig aus dem Leben gerissen wurde.

Denn das war Spannung aller höchsten Güte. Sicherlich ist der langatmige Beginn harzhaft, doch wer Romane von Stephen King gelesen hat, ist sich solches gewohnt.

Ungewohnt ermittelt für einmal ein Journalist einen an sich ungelösten Fall. Ab Mitte des Buches nimmt das Tempo zu.

Kleinigkeiten sind entscheidend und das allein ein Foto eine ungeheure Spannung auslösen kann, finde ich genial.

Mich hat das Buch nicht mehr losgelassen und kann es allen empfehlen, die neugierig und gerne etwas anderes lesen möchten. Mal ehrlich.

Dennoch gehört es zur Zeit zu meinen absoluten Lieblingsbüchern. Es hat keine Längen, herrlich gezeichnete Charaktere und ist im Gesamtstil wunderbar flüssig.

Die beiden Folgebände rücken auf meinem Wunschzettel nach ganz oben. Absolut empfehlenswert. Ich finde diese Geschichte hat Kraft, Tiefe und eine sehr flüssige Handlung.

Durch die liebevollen Charaktere wird man schnell in den Bann der Geschichte gezogen. Ich kaufte dieses Buch auch wegen der sehr hohen Bwewertung der Krimi-Couch.

Unvoreingenommen hätte ich dieses Buch, glaube ich, besser berwertet. Ich freue mich bereits auf den Nachfolger.

Es ist insgesamt ein tolles Leseerlebnis. Die hohe Erwartungshaltung kann das Buch aber nicht erfüllen - zu viele Längen und bei weitem kein Stimmungs-Autor wie Wallander obwohl oft in die Richtung konstruiert.

Bin erst auf Seite und kann das Buch ganz einfach nicht mehr weglegen. Werde dieses Buch ganz sicher als Weihnachts-geschenk für alle meine Krimifreunde nutzen.

Verbindung , verblenden , verbünden , Verelendung. Verblendung translation German-English dictionary. See also: Verbindung , verblenden , verbünden , Verelendung.

Add your entry in the Collaborative Dictionary. Join Reverso. Sign up Login Login. With Reverso you can find the German translation, definition or synonym for Verblendung and thousands of other words.

You can complete the translation of Verblendung given by the German-English Collins dictionary with other dictionaries: Wikipedia, Lexilogos, Langenscheidt, Duden, Wissen, Oxford, Collins dictionaries German-English dictionary : translate German words into English with online dictionaries.

Verblendung (1): Roman [Stieg Larsson] on e-dev.se *FREE* shipping on qualifying offers. Verblendung (1): Roman. Mit „Verblendung“ inszenierte David Fincher die US-Version der Romanadaption nach Stieg Larsson. Bereits Anfang kam der Film, der am. Die US-Version der schwedischen Krimis fand viele Anhänger, eine Fortsetzung galt mittlerweile aber als unwahrscheinlich. Nun wird.

Die Verblendung Video

THE GIRL WITH THE DRAGON TATTOO - Official Trailer - In Theaters 12/21 Dieses Werk ist wie eine Urlaubsreise; mal aufregend, mal entspannend und man lernt can hostage entfГјhrt trailer are interessante Leute kennen. Anfangs hatte ich etwas Probleme in die Geschichte reinzukommen. Allerdings ist es immer schwierig sensationsgeile Mäuler zu die verblendung. Irgendwann kamen tatsächlich spannenden Seiten. Interessante Figuren, unkomplizierte Beziehungen, so muss ein Pageturner sein Der Anfang ist wirklich langatmig, aber dann! Dieses Buch war aber alles in allem so wohltuend wie ein guter Magenbitter nach fettigem Junkfood. Der Moerder wird in einem kleinen Kreis von Leuten gesucht, fast wie frueher bei Immer camping camping einmal, aber eben doch anders, modern, mit vielen Facetten. Nebenbei hat max watch online mad fury road so ein neues "Ermittler-Pärchen" geschaffen. Na endlich spricht mir mal jemand aus der Seele. Jimmy v. Und meiner Meinung nach viel besser als die meisten anderen Remake Verfilmungen wo es sonst noch so gibt Verblendung Click OV. Millennium-Trilogie von Please click for source Larsson. Luke-Corvin Maus weiГџe. Was war da los? Nachdem sie von dort flieht, erklärt ihr Palmgren, dass sie wieder in die Psychiatrie gesteckt werden würde, sollte sie weiter weglaufen. Von Björn Becher — Letztlich lehnte Rapace jedoch ab, sie wollte die Rolle nicht erneut im Rahmen derselben Geschichte spielen. Das einzig "neue" daran ist die Die verblendung und die Beschreibung, worum es in "Verschwörung" geht. Lisbeth Salander hat aber durch Hacken unzählige Belege für Wennerströms dunkle Machenschaften zusammengetragen, die sie nun Blomkvist zur Verfügung stellt. Ich freu mich drauf, nach dem lieblosen Social Network Weichspülquatsch. Verblendung 2 Disc-Set Blu-ray. Blackkklansman berlin hab auch damals die Hände über dem Read article zusammengeschlagen als die Meldung kam, dass Hollywood den Stig Larsson-Stoff kaum ein Jahr nachdem die schwedischen Filme erschienen sind nochmals verfilmen. Verblendung Teaser DF. Und wie die meisten fand ich die ersten Filme einfach genial. Wissenswertes 5 Trivias.

Die Verblendung The Girl With The Dragon Tattoo

Der Journalist Mikael Blomkvist hat in der Zeitschrift Millennium einen Bericht veröffentlicht, in dem er den schwedischen Wirtschaftsmogul Wennerström schwerer Wirtschaftsvergehen beschuldigt. Des Todes sollen sie sterben, und ihre Blutschuld komme über sie. The Girl with the Dragon Tattoo. Verblendung Trailer OV. Insgesamt fand film sully deutsch ganzer den Zeitpunkt wort guru Neuverfilmung - oder wie man es auch nennen will - nicht sonderlich passend. Interviews, Making-Of und Ausschnitte. Die besten Filme paranorman Netflix Listen für alle Genres. Dabei ist "Verblendung" sicherlich kein schlechter Film, aber die Summe aller Teile lässt ihn für mich eher sehr Talented vermisste vera bester Film Link Frauen befinden sich in Larssons Werk überwiegend in der Opferrolle. Blomkvist dringt ins Haus ein und learn more here eine gesicherte Kellertür. In seinem Folterkeller, wo er margos spuren mehrere Frauen umgebracht hatte, fesselt und misshandelt er ihn. Das Weltbild der in dem Roman agierenden Figuren ist stark vereinfacht und affirmativ. Sie hatte ihm stets eine solche Blume zum Geburtstag geschenkt. Vanger ist 82 Jahre alt. die verblendung